Löschmittel

VORSCHRIFTEN FEUERLÖSCHER

RheinSchUOArtikel 10.03 – Tragbare Feuerlöscher


1. An folgenden Stellen muss je ein tragbarer Feuerlöscher entsprechend der Europäischen Norm EN 3:1996 vorhanden sein:
a) im Steuerhaus;
b) in der Nähe eines jeden Eingangs von Deck zu Wohnräumen;
c) in der Nähe jedes Eingangs zu nicht von Wohnräumen aus zugänglichen Betriebsräumen, in denen sich Heiz-, Koch- oder Kühleinrichtungen befinden, die feste oder flüssige Brennstoffe oder Flüssiggas verbrauchen;
d) bei jedem Eingang zu Maschinen- und Kesselräumen;
e) an geeigneten Stellen im Unterdecksteil von Maschinenräumen, wenn die Motorleistung insgesamt 100 kW übersteigt.

2. Für die in Abs. 1 geforderten tragbaren Feuerlöscher dürfen nur Pulverlöscher mit einer Füllmasse von mindestens 6 kg oder andere tragbare Feuerlöscher gleicher Löschkapazität verwendet werden. Sie müssen für die Brandklassen A, B und C sowie für das Löschen von Bränden in elektrischen Anlagen bis 1000 V geeignet sein.
Abweichend davon sind für niederländische Wasserfahrzeuge, d. h. Schiffe, auf denen keine Flüssiggasanlagen installiert sind, Sprühschaumfeuerlöscher mit bis zu -20 °C frostfreien Löschmitteln bestehend aus Wasser mit AFFF-AR-Schaum (Aqua Film Forming Foam) zulässig, auch wenn diese nicht für die Brandklasse C geeignet sind. Der Mindestinhalt dieser Feuerlöscher muss neun Liter betragen. Alle Feuerlöscher auf niederländischen Wasserfahrzeugen müssen zum Löschen von Bränden in elektrischen Anlagen bis 1000 V geeignet sein.

3. Zusätzlich dürfen Pulver-, Nass- oder Schaumfeuerlöscher verwendet werden, die wenigstens für die Brandklasse geeignet sind, die in dem Raum, für den sie vorgesehen sind, am ehesten zutrifft.

4. Tragbare Feuerlöscher mit CO2 als Löschmittel dürfen nur zum Löschen von Bränden in Küchen und elektrischen Einrichtungen verwendet werden. Die Füllmasse dieser Feuerlöscher darf höchstens 1 kg je 15 m³ Volumen des Raumes betragen, in dem sie vorgehalten und verwendet werden.

5. Tragbare Feuerlöscher sind mindestens alle zwei Jahre von einem Sachkundigen zu prüfen. Über die Prüfung ist eine vom Sachkundigen unterzeichnete Kennzeichnung am Feuerlöscher anzubringen, aus der das Datum der Prüfung ersichtlich ist.

6. Sind tragbare Feuerlöscher verdeckt aufgestellt, muss die Abdeckung durch ein Symbol für Feuerlöscher gemäß Anlage I Bild 3 mit einer Kantenlänge von mindestens 10 cm gekennzeichnet sein.


Neue Vorschriften seit dem 1. Januar 2001 für alle Feuerlöscher: NEN 2559


Jedes Jahr: reguläre Prüfung (für die Schifffahrt alle 2 Jahre)
Nach 5 Jahren: umfassende Untersuchung, vollständige Demontage
Nach 10 Jahren: komplette Überholung
Nach 15 Jahren: umfassende Untersuchung, vollständige Demontage
Nach 20 Jahren: Ausmusterung

Read more...

 
Löschdecke
Feuerlöscher
Feuerlöscher, zubehör
Feuerlöscherschrank schweres modell
 
es sind keine Artikel in dieser Gruppierung